13.11.2016

Sonntag, 13. November 2016, 11 Uhr
im Café PARKS (Nürnberger Stadtpark), Berliner Platz 9, 90409 Nürnberg

Die Grenzen der Toleranz
Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen

Podium der brisanten Bücher [PbB]
Lesung und Diskussion mit Dr. Michael Schmidt-Salomon

dgdtmss_portrait_as-kopie

Thema:_0001s_0004_ebene-2

Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für »Allah«, die anderen für die Rettung des »christlichen Abendlandes«, letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen. Wie sollen wir auf diese doppelte Bedrohung reagieren? Michael Schmidt-Salomon, Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs), erklärt, warum grenzenlose Toleranz im Kampf gegen Demagogen auf beiden Seiten nicht hilft und wie wir die richtigen Maßnahmen ergreifen, um unsere Freiheit zu verteidigen.

Website zum Buch: http://grenzen-der-toleranz.de/.
Website Michael Schmidt-Salomon: http://www.schmidt-salomon.de/homepage.htm.

Eintritt: € 9,– bzw. € 6,– für Studierende gegen Nachweis (zzgl. Getränke und Verzehr). Nur Tageskasse, keine Voranmeldung. Die Zahl der Plätze ist begrenzt, Einlass in der Reihenfolge des Erscheinens. Warme und kalte Getränke, kleinere Snacks oder ein Frühstücksbuffet können vor Ort hinzugebucht werden.

Video-Mitschnitt eines inhaltsgleichen Vortrags verfügbar im Youtube-Kanal des Humanistischen Salons: https://www.youtube.com/c/HumanistischersalonDe

[Artikel im hpd vom 17.11.2016]

[Zurück zur Übersicht Termine/Themen] [Zurück zur Startseite]

(Foto Michael Schmidt-Salomon: Andreas Schütt)